Sonntag, 17. Januar 2016

Der Baum bekommt Gesellschaft

Am Sonntag, 16. Januar, stellten wir uns erneut den Wecker, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Natuerlich am bekannten Spot beim einsamen Baum im Lake Wanaka. Wobei einsam ist der Baum eher selten. Unter Fotografen ist es ein sehr bekanntes Motiv und egal zu welcher Uhrzeit man dort vorbeischaut - immer macht gerade jemand ein Bild.

Als wir ca. 5.30 Uhr am See waren, sicherten wir uns noch schnell die besten Plaetze und warteten gemeinsam mit den anderen auf das Licht. Die Sonne ging zwar auf der anderen Seeseite auf, aber wir hatten Glueck und fuer ein paar Minuten wurden die Wolken so rosa angestrahlt, dass jeder sein Foto schiessen konnte. Darueber hinaus war der See spiegelglatt, was vermutlich nicht so haeufig vorkommt, daher konnten wir eine fast perfekte Silhouette des Baeumchens einfangen.

Stefan hat sich dann nach dem schoensten Gluehen noch mal hinter die Fotografenmeute gestellt und dieses Foto mit dem Handy aufgenommen:

Nach ausgiebigem Fruehstueck hatten wir uns eine weitere Wanderung vorgenommen. Es sollte aehnlich bergauf gehen und auch sehr anstrengend werden - wie tags zuvor bei Roys Peak.

Wir fuhren ca. 30 km Richtung Norden und hielten auf einem kleinen Parkplatz. Da wir anscheinend ziemlich frueh dran waren, parkte ausser uns nur noch ein anderes Auto. Die beiden Maedels ueberholten wir nach einer Weile. Unterwegs auch hier wieder Schafe, Tussock und das Zwitschern der Voegel.

Die Aussicht war allerdings von Anfang an grandios. Die Sonne schien gegen 9 Uhr bereits ordentlich und wir mussten uns das Wasser einteilen.
Dann kamen wir endlich an die lang erwartete Weggabelung, die uns den Weg zum Isthmus Peak wies und wir konnten bereits den Gipfel sehen. Das gab uns neuen Antrieb.

Oben angekommen erwartete uns ein 360 Grad Panorama aus Bergen und Seen (Lake Wanaka einerseits und Lake Hawea andererseits).
Und wir hatten gut eine Viertelstunde Zeit, bevor die Maedels, die wir anfangs ueberholt hatten, auch ankamen. So konnten wir in Ruhe unsere Fotos machen und packten anschliessend unseren Snack aus: Muesliriegel und Aepfel.



Nachmittags waren wir dann wieder in Wanaka, tranken einen wohlverdienten Kaffee und erledigten schnell noch das Waeschewaschen. Nach den letzten beiden anstrengenden Wanderungen werden wir unseren Knochen eine Pause goennen.

Bis demnaechst,

Stefan und Sandra



Kommentare: